Über uns

Unsere Website entstand aus einer Anfrage eines Konditors, der Anfang 2020 sein Geschäft geschlossen hat. Die Maschinen und sonstiges Equipment sollten verkauft werden, nur gab es keine rationell nutzbare, branchen-spezifische Möglichkeit im Internet. Logische Konsequenz: Selbst etwas programmieren.
Gemeinsam überlegte man, welchen Mehrwert rebidio für alle „Beteiligten“ bieten könnte und wie die Seite dafür aufgebaut sein müsste. Klar ist, dass sich die Situation handwerklich arbeitender Lebensmittelproduzenten immer mehr verändert. Die Industrie kann mit weniger Kosten produzieren und noch nicht alle Verbraucher haben verstanden, dass es sich durchaus lohnen kann, für eine bessere Qualität und die Sicherung regionaler Arbeitsplätze auch etwas mehr zu bezahlen. Zusätzlich, bedingt durch die Folgen der Corona-Politik, konnten auch viele Gastronomen und Konditoren ihre Geschäfte nicht mehr offen halten.
rebidio schafft die Verbindung zwischen Anbietern von Maschinen, Geräten und Werkzeugen, die nicht mehr benötigt sind und Menschen, die diese sinnvoll nutzen können. Dies werden, da muss man durchaus die Realität erkennen, nicht nur Bäcker, Konditoren oder Gastronomen sein. Auch Anwender aus dem Hobbybereich arbeiten immer öfters mit Profi-Equipment. Daher beschränkt sich die „Werbung“ für rebidio nicht ausschließlich auf den Profi-Bereich. Vielmehr ist es Sinn so viele wie möglich der Artikel weiter zu vermitteln. So können die Verkäufer einen Teil ihres Invests wiederbekommen, die Käufer freuen sich über stabile Tools und die Umwelt freut sich, weil der Begriff „Recycling“ aktiv gelebt wird.
Im Übrigen gibt es auch eine Erklärung wie der Name entstand. Das „re“ stammt von der Bedeutung „wieder“ und greift die

Verkaufen

Als Verkäufer kann sich jeder Lebensmittelhandwerker ein Nutzerkonto anlegen, welches dann, nach einem persönlichen Telefonat, für den Verkauf von Produkten freigeschaltet wird. Damit ist es möglich Annoncen zu erstellen und sein gebrauchtes Equipment entweder zu einem festen Preis oder per Auktion zu offerieren.
Rebidio vermittelt die Produkte über die Internetseite. In verschiedenen Rubriken finden sich die Gerätschaften aus den verschiedenen Bereichen des Lebensmittel-Handwerks. Als Verkäufer kann man entscheiden, ob die Produkte zu einem festen Preis oder per Auktion offeriert werden sollen.
Mit Absenden der Bestellung bekommen sowohl Käufer als auch der bzw. die Verkäufer eine E-Mail, in der aufgeführt wird, welche Artikel erworben wurden. Gemeinsam wird dann überlegt, wie der Versand am sinnvollsten organisiert werden kann.

Kaufen

Die Plattform kann von gewerblichen als auch von privaten Interessenten genutzt werden. Es benötigt ausschließlich ein kostenloses Nutzerkonto um Produkte bestellen oder bei Auktionen mitbieten zu können.
Eine Besonderheit gibt es dennoch im Unterschied zu anderen Portalen. Der Grundgedanke hinter rebidio ist das ökonomisch und ökologisch sinnvolle Agieren. Es geht nicht nur um das „Recyclen“ von Maschinen und Werkzeugen. Zusätzlich sollte angestrebt werden, die bei einem Anbieter gekauften Produkte sinnvoll zu bündeln. So werden die Aufwendungen, Wege und Kosten für den Versand reduziert.
Um dieses Vorgehen praktisch umsetzen zu können, gibt es keinen Check-Out mit Bezahlung. Vielmehr wird ein Kontakt zwischen Anbieter und Interessent hergestellt und auch der Preis definiert, der für die Ware bezahlt wird. Zusammen wird dann der Versandweg definiert und auch das Finanzielle geregelt.